Langjökull Gletscher

Langjökull Gletscher

Langjökull ist Islands zweitgrößter Gletscher. Die wortwörtliche Bedeutung des isländischen Begriffs „Langjökull“ ist „langer Gletscher“. Langjökull ist mit einer Größe von 925km² in der Tat sehr lang. Der höchste Gipfel befindet sich auf ca. 1405m. Der Blick von dort aus ist im wahrsten Sinne spektakulär. Unter dem Gletscher befinden sich mindestens zwei aktive Vulkansysteme, die jedoch im Moment ruhig zu sein scheinen (im Vergleich zu anderen Vulkansystemen auf der Insel). Drei weitere, kleinere Gletscher befinden sich südlich des langen Gletschers und heißen Eiríksjökull, Hrútfell und Þórisjökull. Þórisjökull ist ein benachbarter Gletscher des Langjökull. Dieser ist benannt nach einem Ungeheuer aus isländischen Sagengeschichten – Þórir. Man sagt, dass Þórir zwischen diesen beiden Gletschern lebte.

Währungsrechner